Unterricht

 

Der Unterricht an der Sonnenblumenschule

Die Schule bietet ein breites Bildungs- und Unterrichtsangebot, das auf ständiger Diagnostik und individueller Unterrichts-, Erziehungs- und Förderplanung basiert. Unterrichtet wird in der Sonnenblumenschule gemäß den Richtlinien und Lehrplänen für Schulen für Geistigbehinderte.

Nach ihren Möglichkeiten werden die SchülerInnen im Rechnen, Lesen und Schreiben unterrichtet. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Entwicklung der lebenspraktischen Selbständigkeit und der sozialen Eingliederung in die Gesellschaft. Neben fachorientiertem Unterricht liegt der Schwerpunkt in der ganzheitlichen Förderung.

Mehrfach- und schwerstbehinderte Schüler sind im Klassenverband integriert, erfahren jedoch nach einem festen Plan Einzelförderung (wie z.B. Wahrnehmungsförderung, Schwimmen und Bewegungserziehung).

Sonderschullehrer, Erzieher, Heilpädagogen und Fachlehrer arbeiten in Klassen mit 8  bis 10 Schülern.
Differenzierungsmaßnahmen, Kursunterricht und Kleinstgruppenarbeit sollen dem individuellen Förderbedarf der Schüler entsprechen.

  Die einzelnen Fächer
 
Hauswirtschaft HW Kochen, Wäschepflege, Reinigung
Arbeitslehre AL Arbeiten mit Holz, Metall u.a. Baustoffen
Werken / Zeichnen WK Arbeiten mit Pappe, Papier und Ton

Sport

Bewegungserziehung im Wasser

SP/SW

Spiele, leichtathletische Übungen und 

Bewegungserziehung im Wasser 

Musik MU musisch - rhythmische Erziehung
Kulturtechniken KT Lesen, Schreiben und Rechnen
Spiel S freies und gelenktes Spiel